Was ist die cystische Adventitia Degeneration?

Die cystische Adventitia Degeneration ist eine seltene Erkrankung der Arterien, welche vor allem an der Kniearterie (A. poplitea) auftritt. Andere Lokalisationen, sogar an den Venen, sind möglich. Dabei finden sich Zysten in der Arterienwand, die mit einer gallertigen Masse gefüllt sind und das Gefäss einengen.

Cystische Adventitia Degeneration

Welche Beschwerden treten auf?

Auf Grund der zunehmenden Veränderung der Arterienwand kann es zu einem langsamen oder plötzlichen Verschluss der Arterien kommen. Schmerzen beim Gehen oder auch in Ruhe sind die Folge.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?

Die Therapie der cystischen Adventitia Degeneration ist fast immer chirurgisch. In den meisten Fällen können die Cysten unter Erhaltung des eigenen Gefässes ausgeschält werden (Exarterektomie). Falls dies nicht gelingt, wird das betroffene Arteriensegment entfernt („reseziert“) und durch ein Venensegment ersetzt.

Fragen & Termine
Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an die Spezialisten des Universitären Zentrums für Endovaskuläre und Vaskuläre Chirurgie Aarau–Basel. Oder vereinbaren Sie mit den Ärzten unseres Zentrums einen persönlichen Beratungstermin.
Nach dem Versand werden wir uns baldmöglichst bei Ihnen melden.

captcha

Ihr Kontakt zu uns