Was ist ein popliteales Entrapment?

Beim poplitealen Entrapment handelt es sich um ein Engpasssyndrom (Entrapment) der Kniearterie (A. poplitea). Dabei wird diese Arterie durch die umgebenden Strukturen (Muskeln oder Sehnen) so eingeengt, dass der Unterschenkel nicht ausreichend durchblutet wird. (Abbildungen 18 a-c zeigen verschiedene Möglichkeiten der Einengung der Arterie.) Ein popliteales Entrapment kommt häufig bei beiden Beinen vor.

Popliteales Entrapment

Welche Beschwerden verursacht ein popliteales Entrapment?

Ein popliteales Entrapment verursacht unter Ruhebedingungen üblicherweise keine Beschwerden. Bei Belastung (z.B. Gehen, Rennen) führt es zu Schmerzen im Unterschenkel.

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es für ein popliteales Entrapment?

Die Therapie des poplitealen Entrapments ist chirurgisch. Dabei wird das betroffene Arteriensegment von den einengenden Strukturen befreit. Bei einem chronischen Schaden der Arterie wird diese ersetzt – in der Regel durch ein Venensegment.

Fragen & Termine
Wenden Sie sich mit Ihren Fragen an die Spezialisten des Universitären Zentrums für Endovaskuläre und Vaskuläre Chirurgie Aarau–Basel. Oder vereinbaren Sie mit den Ärzten unseres Zentrums einen persönlichen Beratungstermin.
Nach dem Versand werden wir uns baldmöglichst bei Ihnen melden.

captcha

Ihr Kontakt zu uns